WordPress Themes und Design

Die einfachste und schnellste Möglichkeit zum Design bietet ein Theme. Manchmal fällt die Entscheidung ein Theme zu verwenden etwas schwierig, schließlich gibt es schon komplett fertige Designvorlagen die innerhalb kürzester Zeit einsatzbereit sind. Oftmals stellt sich die Frage, wie wichtig Individualität für die eigene Webseite ist und wie weit man sich von der Masse abheben muss. Wenn Exklusivität ein wesentlicher Faktor für die Marke ist, dann ist es vermutlich besser ein eigenes Design mit einem Grafiker zu entwickeln. Grundsätzlich gibt es nicht die richtige Lösung. Natürlich kann man auch ein fertiges Theme professionell anpassen und gute Resultate damit erzielen.

Ein individuell erstelltes Design mit eigener technischer Umsetzung hat durchaus seine Vorteile. Neben der Einzigartigkeit gibt es auch noch andere Faktoren. Themes bieten immer einen Funktionsumfang, das bedeutet, dass gewisse Designelemente und Plugins direkt im Theme eingebettet sind. Möchte man das Theme nun wechseln, so kann es passieren das beispielsweise der Slider oder der visuelle Editor nicht mehr benutzt werden kann. Eine individuell erstellte Seite bietet auch entsprechende Vorsorge für dieses Problem, da alle Erweiterungen und Plugins manuell eingespielt werden.

Auch für Onlineshops wurde bereits eine große Menge qualitativ hochwertiger Themes programmiert. Hierfür lohnt es sich etwas genauer hinzusehen. Im deutsch sprachigen Raum muss für die WooCommerce Erweiterung ein Plugin installiert werden. Das Plugin nennt sich WooCommerce Germanized.
Kauft man ein Theme aus dem amerikanischen Raum, können die Elemente, die von WooComerce Germanized hinzugefügt worden sind unformatiert ausgegeben werden.

Mehr Informationen dazu im Menüpunkt WooCommerce Onlineshop.

    Folgende Punkte sind für die Entscheidung relevant:

  • Exklusivität
  • Anpassbarkeit
  • Kostenfaktor
  • Verwendbarkeit für WooCommerce
  • Verwendbarkeit Funktionsumfang des ThemesWooCommerce